Papst Benedikt XVI.

Beim Ad-Limina-Besuch des Deutschen Klerus, betonte der Papst den Umgang mit neuen Gemeinschaften. Ausgerechnet die Gruppe - wo unser Bischof Lettmann (Münster) dabei war, durfte diese Weisung vernehmen.
Ich fand dies wie eine Fügung. Aber es hat nichts gebracht!

Trotz versprechen - an uns (nur als Beispiel - sich zu kümmern - (nach 2000), kam nichts. Und hat dieses leere Versprechen uns gegenüber mit ins Grab genommen.
Wir können für den Bischof nur beten, wie wir es auch für seinen Nachfolger tun. Auch er versprach uns, sich zu kümmern. Aber irgendwie ist Sand im Getriebe ... und lässt Raum für Spekulationen durch Dritte

Der Umgang einiger im Klerus mit (auch neuen Gemeinschaften) Gläubigen, entspricht nicht den Weisungen des Papstes - so erleben wir es selbst ...
Und dann wundert man sich, dass die Gläubigen abwandern. Ich wundere mich nicht ... was bzw. wer uns hält ist klar, es sind nicht ... (aber lassen wir das, wir beten weiter)!